alles sonst so
Schreibe einen Kommentar

Das Ende vom Anfang

Image

Ein gutes Buch.
Nichts für Inga-Lindström-Träumer und Hera-Lind-Liebhaber. Aber für alle, die sich fragen, warum das lieben manchmal so leicht und manchmal so schwer ist. Woher die Erwartungen kommen, die so im Kopf herumschwirren? Wie viel man hoffen und mit wie wenig man sich zufrieden geben darf. Ich habe lange gesucht. Hatte immer etwas herumzumäkeln, Kleinigkeiten, die nicht gepasst haben und ein Symptom waren für soviel mehr, das nicht gestimmt hätte.
Manchmal habe ich auch einfach den richtigen Zeitpunkt verpasst.

Und dann auf einmal war da O. Die Zeit stimmte und es gab keine Spielchen. Einfach eine Entscheidung. Das hat es leicht gemacht.

Alles ist gut.  Alles ist ganz groß. Alles ist so nah dran an perfekt, dass es mich manchmal selbst erschreckt.
Und dennoch ist es jeden Tag wieder eine Entscheidung.
Eine Entscheidung dafür und gegen so vieles. Immer wieder.
Liebe ist eine Entscheidung.

Ich weiß, Inga Lindström sagt etwas anderes.
Aber die endet ja auch jeden Sonntag um 21:45.
Das Leben geht weiter und die Liebe ist ewig.

Kommentar verfassen