denken, leben
Schreibe einen Kommentar

Lernlust

Geschafft. Monatelang gelernt für diesen einen Tag, diese drei Stunden. Jeden Abend und am Wochenende. Und jetzt ist es einfach vorbei. Unwiderruflich. Hätte besser laufen können oder schlechter. Eingetreten ist heute die Leere danach. Weil ich nie weiter gedacht habe als Klausur und Seminarwoche. Aber kaum ist es vorbei, da packt mich wieder die Lust am Lernen. Hört sich so strebsam an. Dabei war ich in der Schule nicht gut. Versetzungsgefährdet jahrelang wegen Latein und Mathe. Ich habe den Sinn nicht gesehen im reinen Auswendiglernen und wusste schlicht und einfach nicht, wie das geht, das Lernen. Aber irgendwann in der Oberstufe hat es mich gepackt.  Die Neugier. Die neuen Welten, die sich eröffnen. Das Gefühl, dass sich im Kopf eine Tür öffnet und der Blick frei wird auf einen neuen Raum. So vieles, was auf einmal Sinn macht, wenn man die Zusammenhänge, die Hintergründe, das große Ganze betrachtet.

Auf der Fahrt nach Hause in einer Zeitschrift gelesen über den Erkenntnistyp, der immer Neues will, ein abwechslungsreiches Leben, weiterkommen, der oft einen Zickzacklebenslauf hat, viele Interessen und der es immer spannend haben will. Ja, das will ich. Erkennen, verstehen, meinen Kopf weiter machen.

 

Kommentar verfassen