leben
Kommentare 2

frei

Wenn ich nach dem wichtigstem Wert gefragt würde, wüsste ich was sagen: Freiheit. So leicht gesagt und doch wiegt sie so schwer. Gelernt habe ich, dass es mehr eine Kopfsache ist, als eine Frage der Umstände. Frei sind die Gedanken. Ein freier Geist lässt sich nicht in die starrsten Bürozeiten pressen. Und ein unfreier kann mit der größten Flexibilität nicht umgehen. Gebunden fühle ich mich frei. Ein Ring bindet mich nicht, sondern gibt mir Raum. Der Sicherheitsort, an den ich mich zurückziehen kann, von dem aus ich neu aufbrechen kann.
Ich entscheide. Und zwar jeden Tag neu.
Freiheit – teures Gut.

2 Kommentare

  1. Innerlichkeit statt Äußerlichkeit. Ja, so ist sie. Auch für mich.

  2. Ich kämpfe noch mit der Kopfsache. Aber daran liegt der Schlüssel. Und ich bleibe dran.
    #Ein schönes, freies Wochenende Dir.

Kommentar verfassen