aufgelistet: Was mich rührt und berührt

blog_3 - Kopie (3)
* das hätte ich gemacht. Sofort. Sinologie, Medizin, Jura, Kunstwissenschaft, Psychologie und so vieles mehr. Alles bitte. Von allem etwas, um dem Ziel, die Welt zu verstehen, ein Stück näherzukommen.
* gerne mehr von dieser Sendung
* dieses Buch, über das ich in der Süddeutschen gelesen habe. Was mir nachhängt ist einer seiner Wünsche. „Einmal einem Mädchen unters T-Shirt fassen, aber nur, wenn sie es auch will.“ Dieser kleine große Wunsch, in dem alles steckt. Das, was in jungen Jahren so unerreichbar scheint, aber so erreichbar ist, später sogar selbstverständlich und damit die Grausamkeit der Vorenthaltens so hart ist – all dies macht den dicken Kloß im Hals.
* dass man ohne Worte so viel sagen kann.
* gute Cover. Noch einmal hinhören. Immer noch nicht glauben können, dass es das Lied ist. Aber doch, ja, es ist es.

4 Comments
  1. Anne

    5. September 0:41

    Seit Tagen begleitet mich die B-Seite. Mal laut, mal leise – aber immer so tief, dass ich es kaum fassen kann.

    • stepanini

      7. September 13:00

      Das geht mir genauso. Ich kann die Male, die ich das Lied gehört habe, nicht mehr zählen.

  2. fRau käthe

    5. September 19:12

    deine liste ist wundeRbaR inspiRieRend.
    kopfheRzundveRstand. peRfekt.

  3. Eva

    9. September 19:37

    Liebe Stephanie,
    ich hatte das Glück, Mine zufällig am Samstag live zu sehen, auch sonst ein Genuss. Vielleicht gefällt die das hier auch: http://www.youtube.com/watch?v=5z6c0XuJMmk
    Und: danke für deine Worte, immer wieder, immer wieder berührend, immer wieder nachdenklich machend.
    Eva

Kommentar verfassen