aufgelistet: zurück im Alltag

I ch hatte gefühlt zu lange Urlaub. Zu lange Urlaub haben, geht überhaupt nicht, aber ich war so lange aus dem festen Rhythmus draußen und nur meinem eigenen Takt unterlegen, dass ich nun ab und an noch hadere mit der neuen Schlagzahl.
Ein Satz von Stephen Nachmanovitch, der so vieles ist, der Künstler ist, Lehrer, Buchautor, Computerwissenschaftler – also auch viel zu tun hat, hilft mir:

“Jede Handlung kann als Kunst, als Handwerk oder als Schinderei ausgeübt werden.”

Das ist eine Ansage, an der sich gut festhalten lässt und auf einmal ist Alltag nicht alltäglich.
Einiges, das bei mir hängen und haften geblieben ist:

 

2 Comments
  1. literaturen

    24. Januar 8:56

    Vielen Dank für die freundliche Erwähnung meines Blogs! Das freut mich sehr.

  2. Anni

    24. Januar 11:16

    Liebe Stephanie, ein beglücktes Danke für diesen Sonntagmorgen voll Inspiration und Food for Thought. Ich bin erstmalig über den Begriff der ‘strukturierten Improvisation’ durch ein Interview mit Daniel de la Falaise gestolpert und denke seitdem darüber und über Intuition, Kreation und Genussfähigkeit nach. So interessant, dass dies alles miteinander verknüpft zu sein scheint.
    Einen schönen Sonntag!***

Kommentar verfassen