B. trifft M.

bourbon_madeleinesBourbon und Madeleines. Das ist irgendwie wie rauchige Bar trifft auf elegante Pariser Dame im Streifenshirt. Das ist schweres Tumber-Glas trifft auf leichte Muschelform. Das trifft sich ganz gut. Und geht ganz einfach.

Bourbon-Madeleines

3 Eier
3/4 Tasse Zucker
1 Teelöffel Vanille
2 Esslöffel Bourbon
1/3 Tasse Milch
2 Tassen Mehl
1 Teelöffel Backpulver
6 Teelöffel Butter

Warum lange drumherum reden? Einfach alles in eine Schüssel. Trocken zuerst, dann flüssiger. In die gebutterte Form und bei 180 Grad für 15 Minuten in den Ofen. Gerne in der Zwischenzeit das erste Glas Bourbon auf Eis.

IMG_3192

4 Comments
  1. lingonsmak

    3. Juni 6:36

    … habe das gleiche blech und die madeleines überraschen mich jedes mal mit ihrer perfektion, wenn ich sie da raushole …

  2. fRau käthe

    3. Juni 7:22

    ihRe gleichmäßigkeit. ihRe faRbe.
    peRfektion. duRch und duRch.
    wundeRbaR anzusehen.

  3. tina

    3. Juni 9:16

    madeleines stehen bei mir schon lange auf der beruehmten liste der dinge, die man schon immer mal machen wollte. nur mit dem blechkauf war ich bisher immer zoegerlich (getreu dem motto, keine kuechenutensilien anzuschaffen, die nur einen zweck erfuellen), aber es scheint sich wohl zu lohnen…

  4. zuhauseundunterwegs

    3. Juni 12:07

    so fein bepudert kommen sie daher – einzigartig und doch so einfach

Kommentar verfassen