Der kleine Unterschied

Es gibt eine Diskrepanz zwischen Kleidern, die mir in Zeitschriften, Katalogen oder an anderen Menschen gefallen und denen, die ich wirklich kaufe. Die Realität läuft meist auf die achte klassisch dunkle Chino hinaus. Wobei das Stück, das wirklich alles hat und das man jahrelang tragen kann, sich auch rar macht.
Aber alles ist gut. Denn an dieser schönen Frau sieht man, dass ein einziges Armband genügt, um einen vom „nichts Besonderes“ ins „wow“-Lager zu katapultieren.

Ein Grund den Kleiderschrank, um weitere Basics aufzuwerten.
Und sich auf die Suche zu machen nach kleinen Unterschieden.

1 / 2 / 3 / 4

1 Comment
  1. […] Büroarbeiterin ab und zu Farbkleckse auf der Tastatur zu finden. Ich trage wenig Schmuck und meist die gleichen Töne. Da macht ein wenig Koralle schon einen Unterschied. Die neue Nagellack-Liebe habe […]

Kommentar verfassen