alles sonst so, moegen
Kommentare 7

Dienstagsmögen

montagsmoegenJeden Montag, heute Dienstag (soviel Flexibilität muss sein): Zwei, die ich mag. Aktuell: Den American Lifestyle. Also meine Version davon. Ganz viel Leben reinpacken in die Tage, als gäbe es kein morgen mehr und dabei genießen. Live to the max.
Außerdem hat es mir gerade amerikanisches Essen sehr angetan. Ich könnte jeden Tag Pommes essen. Jeden. Einzelnen. Tag.
Zur Abwechslung mit Pecorino und Basilikum.

Den amerikanischen Touristen erkennt man an den Turnschuhen. Dem nähere ich mich und so landet amerikanisches Schuhwerk im Einkaufswagen. Denn Sneakers hat man nie genug. Gazelle schön und gut, Stan hin oder her – diese Pumas müssen es sein.
Damien Rice ist kein Amerikaner, sondern Ire. Aber ich mag sein neustes Album gerade sehr. Vor allem dieses Lied. Melodie und Text tun so gut, wenn das Herz ein kleines bisschen schmerzt, weil es ein wenig Muskelkater hat. Das hat es manches Mal, weil es sich überanstrengt, übernommen hat oder einfach eingerostet und aus der Übung ist. Kann vorkommen. Aber nur nicht kleingeistig werden darüber, sondern immer großherzig bleiben.
Womit wir wieder bei den Amerikanern wären. Mit vollen Händen ausgeben. Das Leben und die Liebe kennen keine Kreditlinie.
No limits. To the max.

7 Kommentare

  1. Anne sagt

    Hallo Stephanie, Damien Rice ist so schön noch besser finde ich bei Herzmuskelkater Antony and the Johnsons. Kennst du ihn? Ist eigentlich Puma nicht ursprüngliche aus Deutschland? Aufjeden Fall genieße die Woche, die schon wieder so verrückt ist und sich so schnell dreht das man sich am liebsten in eine Stille Ecke mit Pommes setzten möchte um einfach nur die Zeit und den Moment anzuhalten. Danke für dein Montags/Dienstermögen ich freue mich ein jedes Mal.viele Grüße Anne

  2. manchmal ist es so parallel … hier auch sneakers gedanken … zum gleichen lied. immer wieder … seufz. aber ich will nb in jeansblau und rot … und mehr damien rice.

  3. stepanini sagt

    Ich habe das neue Album erst so ein wenig vernachlässigt. Dachte naja. Dabei fand ich 9 damals großartigt. Aber die letzten Wochen hat mich das so begleitet.
    Die Texte, das dankbar sein, die Melodie.

    Liebe Grüße
    Stephanie

  4. stepanini sagt

    Hallo Anne, wunderbar. Kannte ich nicht. Und ist gleich auf der Playlist gelandet.
    Puma ist Deutschland ja – ich meinte, dass die Amerikaner ja die Turnschuhträgernation schlechthin sind.
    Ganz liebe Grüße, Stephanie

  5. stepanini sagt


    Mehr Damien Rice und zwar in meinem liebsten Berliner Hotel/ Bar.

Kommentar verfassen