Glücklichmacher

Noch warmer Hefekuchen nach einem kalten Novemberspaziergang ist die Höchstform des Glücks. Wenn sich noch Birnen, Ricotta und Thymian dazu gesellen, dann ist eine Steigerung kaum möglich.

Birne-Ricotta-Thymian-Blechkuchen
(adaptiert nach einem Rezept aus der Lecker Backery)

250 ml Milch
1 Hefewürfel
75 gr. Zucker (Teig)
100 gr. Zucker (Belag)
500 gr. Mehl
etwas Salz
5 Stiele Thymian
500 gr. Ricotta
1 Ei
2 EL Zitronensaft
6 Birnen

Milch aufwärmen, Hefe und etwas Zucker darin auflösen. Die Hefemischung dann mit dem Mehl, dem Zucker und dem Salz zu einem Teig kneten. Eine halbe Stunde gehen lassen. Nochmals kneten, auf ein gefettetes Backblech ausrollen und nochmals gehen lassen.
Für den Belag einfach Ricotta, Ei, 100 gr Zucker, Zitronensaft und Thymain verrühren. Auf den Hefeteig geben und anschließend die geschälten Birnenspalten verteilen. Bei 200 Grad für eine halbe Stunde backen. Anschließend nochmals mit Thymian bestreuen und etwas braunem Zucker.

Glücklich sein.

 

3 Comments
  1. Juli (heimatPOTTential)

    19. November 23:29

    Das will ich haben. Schnell. Jetzt. Später. Immer wieder. Bitte?!

  2. Anna Fliege

    21. November 15:51

    Glücklichmacher!
    Hier noch einer oder zwei:
    frisch gemahlenen Kaffee riechen
    an einer Bratwurst schnuppern – als Vegetarier

    …oder eben am Thymian
    Einfach so.

  3. Fräulein Text

    26. November 16:32

    ich würde dir so gerne etwas sagen. etwas über glücklichmacher 🙂 wo ist der weg zu deinem postfach? etwa nur an der straße? herzl.

Kommentar verfassen