Montagsdienstagsmögen

Jeden Montag, manchmal auch erst Dienstag: Zwei, die ich mag. Das Gute sehen. Abschiede können einen auch bitter werden lassen. Aber nichts und niemand sollte so viel Macht haben. Deshalb: see the good. Das mag ich und das werde ich.
Konsum ist keine Lösung, aber mit diesem Frida Kahlo Shirt als Erinnerung an eine, die mich immer fasziniert hat, ob ihrer Fantasie, ihrer Kraft allen Widerständen des Schicksals zum Trotz.
[Oder dieser Sweater. Ganz ohne Begründung, weil wie schön ist der bitte?]
Ich mag dieses Lied. Auch wenn es nur ein kleiner Ausschnitt ist, enthält es die für mich wichtigsten Zeilen: „Ich kann den Wind nicht ändern, aber die Segel drehen. … Es ist nie zu spät… Herzlich willkommen: NEUANFANG.“

4 Comments
  1. Annett

    13. September 9:56

    Möge Dir Gutes begegnen. Herzlichst, Annett

  2. Anonymous

    13. September 10:28

    Dich mag ich! 🙂 Und Dein Dienstagsmontagsmögen. Immer wieder. Gruß und Kuß – Dani Schulz

  3. melanie garanin

    13. September 11:03

    Ja.
    Liebe Grüsse!

  4. Marianne

    19. September 10:20

    Danke für’s Formulieren – die Kunst der Eindeutigkeit
    …Es ist nie zu spät…Herzlich willkommen: NEUANFANG!
    liebe Grüße, Marianne

Kommentar verfassen