montagsmögenJeden Montag: Zwei, die ich mag. Noch hin- und hergerissen zwischen Wut und Traurigkeit, Beklommenheit angesichts der Nachrichten und doch immer wieder dem Glauben an Menschen und an das Gute. Das ist nicht klein zu kriegen.
Was gut ist: Mister Frog von Holger Becken hat es mir sehr angetan. Ein Vater-Tochter-Projekt. Er zeichnet, sie weiß wie man es im Internet der Welt zugänglich macht. [Toll fotografieren kann sie auch]. Eine gute Sache.
Das Buch Kindheiten von Sempé, diesem ganz besonderen Menschen, der voller Feingefühl war und einem Blick für die Besonderheiten der Menschen, habe ich schon vor langer Zeit ins Herz geschlossen. In diesem Buch zeichnet er seine eigene Kindheit einfach so, wie er sie sich gewünscht hätte.
Sich eine gute, eine bessere Welt zu imaginieren kann und darf nicht verkehrt sein. Ein Anfang.

Ein Lied noch, dass ich mag. Little Bird. Klein fängt es an.