nur Tomate

tomate_tarteManchmal ziehe ich Knoblauchbrot der opulentesten Pizzakreation vor. Weil es schlichter ist. Und einfacher. Weil Weglassen eben eine Kunst ist. Und damit eine Größe hat. Die Tarte Tatin mit Tomate ausprobiert. Wie Pizzabrot. Mürber Teig, leicht karamelisierte Tomaten. Mehr braucht es nicht.

Tarte Tatin

* 250 g Mehl
* 125 g Butter
* 1 EL eiskaltes Wasser
* 1 Prise Salz und etwas Pfeffer
* 4 Tomaten. Grüne, wenn es geht.
* 1 Knoblauchzehe
* 4 Stile Thymian
* 1 Teelöffel Zucker
* Parmesan zum Schluss
* 2 EL Butter

Pate Brisée wie gehabt: Mehl, Butter, Salz und Zucker zerkrümmeln, etwas kaltes Wasser dazugeben und zu einem Teig kneten. In Frischhaltefolie für eine Stunde in den Kühlschrank.
Öl in einer  Pfanne erhitzen. Tomaten in Scheiben schneiden und mit Zucker bestreuen, mit den Schnittflächen nach unten in die Pfanne legen und 30 Sekunden stark anbraten. Knoblauch und die Hälfte vom Thymian über die Tomaten streuen. Pfanne vom Herd nehmen und die Tomaten mit dem ausgerollten Teig bedecken. Den Teig vorher mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Im Ofen bei 200 Grad für zwanzig Minuten backen. Ein paar Minuten ruhen lassen. Stürzen. Mit Parmesan bestreuen und noch einen Schwung frischen Thymian drüber.

1 Comment
  1. karamelo

    9. Januar 22:33

    Die Tarte klingt formidabel. Nach einem bald werdenden Lieblingsgericht!

Kommentar verfassen