Ostermontagsmögen

Jeden Montag: Zwei, die ich mag. Feiertage. Dieser Luxus. Es ist Montag und der ruft eigentlich nach Arbeit und frühem Aufstehen, nach Pflicht und Verpflichtungen. Nur dass das heute keinen interesiert und der Sonntag einfach verlängert werden darf. Und dann noch Ostern, dem immer so etwas Frohes und Hoffnungsvolles innewohnt. Und die Sonne scheint. Und es ist Frühling. Und mit dem kommt dieses Gefühl aus der Gauloise-Werbung. Der langen Sommernächte, in denen man in Kontemplationen über das Leben versinken kann. Mag ich sehr.
Ich mag diesen Korb für die Handtücher im Bad. Ich mag dieses Lied schon sehr lange. Ich  mag diese Schweizer Sendung, die ich kürzlich entdeckt habe. Die Gäste, die Themen und die Fragen liefern ausreichend Stoff für laue Sommernachtsgespräche und freie Montage.

3 Comments
  1. Erika Heinemann

    29. März 11:01

    Da bin ich (mal wieder) ganz Deiner Meinung. Ich liebe diese Sendung seit langem. Echte, engagierte Gespräche, die nachwirken… hinterher ist man “schlauer”,
    Ich hoffe, dass Dein Post viele Nachfolger/innen findet.
    LG Erika aus Kopenhagen

  2. 8same

    29. März 21:02

    Ich liebe diese Sendung auch sehr, Yalom ganz besonders , kürzlich auch mit Jon Kabat-Zinn. Wenn Du etwas zurückgehst, findest du auch ein Gespräch mit Roger Willemsen aus dem Juli 2015…. Liebe Grüße, Sabine

  3. Maria

    1. April 14:47

    danke für den tipp mit der sendung! wirklich wunderbar. ich sende dir einen ganz lieben gruß aus berlin, kommst du bald mal wieder? lieben gruß! maria

Kommentar verfassen