es sind die kleinen Dinge

Was macht das Leben schön und lebenswert? Neue Kleider verlieren so schnell ihren Zauber, die Wohnung ist nie perfekt eingerichtet. Es sind die kleinen Dinge, die mich oft unendlich glücklich machen. Wie das Gefühl frisch bezogener Bettwäsche. So sauber und frisch. Mehr braucht es nicht zum Glück.…

Sitzgelegenheit

Was machst Du denn? Ich sitze. Sitzen, einfach nur sitzen. Aber nicht irgendwo. Auf diesem oder diesem hier sitzt es sich bestimmt absolut vorzüglich.…

Lebensverändernd

Homo Faber ist die klassische Schullektüre. So schade. Weil Max Frisch einer meiner Lieblingsautoren ist. Nicht wegen Homo Faber. Das ist ein nettes Buch. Mein Name sei Gantenbein hat mich bewegt. Diese eine Passage darüber, wie sich Beziehungen entwickeln. Das Fragebuch ist ein Muss, seine drei Tagebücher, Montauk liebe ich. Keiner seziert den Alltag so genau. Dann enstehen Sätze, die gleichzeitig wahr, traurig und unendlich schön sind. "Warum reisen wir? Auch dies, damit wir Menschen begegnen, die nicht meinen, daß sie uns kennen ein für allemal; damit wir noch einmal erfahren, was uns in diesem Leben möglich sei. Es ist ohnehin schon wenig genug." Lest…

Spielt auf.

Musik hört sich immer anders an. Jazz am Montagmorgen passt nicht. Samstag abends schon. Miss Malia hatte schon CDs, die waren perfekt für Samstagvormittage: fröhlich, sanft, beschwingt. Wie sich eben Wochenende anfühlt. Die neue ist für die Abende unter der Woche: Melancholisch und trotzdem fröhlich. Ja, das geht.…

ansehen*

Manchmal ist anspruchsvolles Kino toll, weil es den Kopf weiter macht, weil es neue Perspektiven eröffnet und nachdenklich stimmt. Manchmal brauche ich aber Wohlfühl-Kino. Freitags, nach einer gefühlt langen Woche, zwei Stunden lang berieseln und mit diesem leichten und schönen Gefühl nach Hause gehen. Dieser Film kommt aus Frankreich, womit er sowieo schon gewonnen hat, ist ein nachdenklicher Wohlfühl-Film. Ansehen. Unbedingt.…

ein einziger Traum

Meist gefallen mir in Wohnungen nur einzelne Elemente. Mal ein Stuhl, mal die Art, wie die Bilder aufgehängt wurden, eine Lampe oder der zufällig drapierte Zeitungsstapel. Hier ist das anders. Alles, aber wirklich alles in dieser Wohnung ist traumhaft. hier entdeckt* von ihr fotografiert* dort veröffentlicht …

zuviel Weißraum

Die Wände sind so weiß. Schön weiß, aber auch leer weiß. Eines dieser beiden oder beide oder etwas ganz anderes von hier könnte Abhilfe schaffen.…

*

Es mag Menschen geben, die auf hohen Schuhen laufen können. Ich gehöre nicht dazu. Ich fühle mich nur flach wohl. Ballerinas sind mir am liebsten. Am allerliebsten ohne Socken getragen, denn die engen auch ein. Mehr Freiheit geht nicht. Hier habe ich mal geträumt, was so alles getragen werden könnte. Rein hypothetisch. …

Abendgedanken

Nach über 2 1/2 Wochen geht es morgen wieder los. Alles frisch gebügelt, heute nochmals genüsslichst ausgeschlafen, viel gelesen, Musik gehört, joggen gewesen und einfach genossen, dass der Tag mir gehört. Das Blackberry nicht angemacht und angesehen. Das hatte ich mir für den Urlaub vorgenommen und auch gehalten. Hier hatte ich etwas Gutes dazu gelesen und mich  gefragt, warum es mir oft so schwer fällt nicht nur meinen Kopf, auch meine Geräte auszuschalten. Bei denen weiß ich ja, wo sie abzuschalten sind.…