verblendet

“Verlieben wir uns nicht vielleicht zum Teil auch aus einer momentanen Anwandlung heraus, unsere Fähigkeit, andere zu durchschauen, einmal außer Kraft zu setzen, und sei es um den Preis, dass wir uns selbst etwas vormachen?”

Alain de Botton

1 Comment
  1. […] schöner Satz von ihm über das Verlieben. Oder über das unverstanden […]

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.