Weinbergpfirsich a la carte

Es gilt die Saion voll auszukosten. Sich sattzuessen, so lange es noch geht. Jetzt liegen sie im Supermarkt, die Weinbergpfirsiche. Alleine dieser Name. Und diese Form.

weinbergpfirsch_2In der Pfanne anrösten oder auf den Grill legen. Als Salat mit Ziegenkäse und gerösteten Pinienkernen und Balsamicodressing.
Danach gleich noch zwei grillen.

weinbergpfirschi - Kopie

Etwas Frischkäse mit Vanillezucker verrühren. Eine viertel Tasse braunen Zucker mit etwas Wasser aufkochen und zehn Minuten köcheln lassen bis es Sirup-ähnliche Konsistenz annimmt. Dann zwei kräftige Schuss Sahne unterrühren. Einen Schuss Bourbon dazu. Und zum Schluss etwas Meersalz. Auf den warmen Pfirsich die Vanille-Frischkäse-Creme und dann ganz langsam den salzig-süßen Bourbon-Karamell darüber gießen.

Glauben, man sei im Himmel.
Beschließen gleich morgen nochmals Weinbergpfirsiche zu kaufen. So lange es noch welche gibt.

6 Comments
  1. kulinarithek

    21. August 15:12

    Das klingt himmlisch! Bin heute erst am Weinbergpfirsich-Angebot im hiesigen Supermarkt vorbeigegangen mit dem Gedanken ich hätte schon genug Obst zu Hause. Weit gefehlt- ich möchte warm gegrillte Weinbergpfirsiche, jetzt!

  2. Mirjam

    21. August 18:00

    Weinbergpfirsiche mit Ziegenkäse, das merk ich mir, das klingt ganz zauberhaft! 🙂

  3. Kaiserin

    21. August 22:12

    Danke für diese Ode an mein Lieblingsobst!

  4. Jens

    27. August 20:35

    Sieht auf den Bilder ja fantastisch aus!

  5. […] Weinbergpfirsiche. Mit Vanille-Mousse und salzigem Karamell-Burbon-Guss. […]

  6. Saisonwechsel | stepanini

    10. Januar 19:37

    […] meiner liebsten Sommersalate war der mit gebratenen Weinbergpfirsichen. Obst im Salat ist alleine schon eine sehr gute Sache. Warmes, angebratenes Obst, leicht […]

Kommentar verfassen