wünsch Dir was

wunschIch pflege Wunschlisten ganzjährig. Sammle alles, was ich mag, gerne hätte, was schön wäre und manchmal auch nützlich ist. Jetzt vor Weihnachten rückt das alles in greifbare Nähe. Zeit für ein Update. Aktuell auf der Liste stehen: Ein weiteres schlichtes Kleid{1}. Davon kann man nie genug haben. Eine Erinnerung {2} an die Wand, damit ich es nicht vergesse. Das neue von Paul Auster {3}. Die Theorie, dass ich teure nicht so schnell verliere und irgendwo liegenlasse, wurde zwar bereits schon mehrfach widerlegt. Nichts destotrotz. Cognacbraune Lederhandschuhe {4} müssen sein. Auch mein letztes Paar Turnschuhe ist irgendwie und irgendwo abhanden gekommen, weswegen die Stan Smiths nachgelegt werden müssen {5}. Eine Uhr mal wieder wäre schön. Eine klassische {6} oder die Wellington-Variante. Nie genug Kaschmir-Pullover. Mit dem U-Boot-Ausschnitt so elegant {7} oder ganz klassisch. Und diese Dose {8}. Für irgendwas. Wird sich schon etwas finden. Steht vielleicht auf einer anderen Wunschliste.

2 Comments
  1. eni

    10. Dezember 18:40

    oh, ich liebe listen und wunschzettel.
    ich habe auch ganzjährig welche.
    dann ist immer ein bisschen vorfreude da.
    vor allem bücher. endlos lange wunschlisten.
    und die schönen kleinigkeiten, die man eigentlich nicht braucht und manchmal aber irgendwie doch.

    paul auster steht auch auf meinem.:)

  2. Alina

    10. Dezember 20:29

    Der neue Paul Auster hat mir leider nicht so gut gefallen, gerade nach Winterjournal ist es schwer, sich für diese Fortsetzung zu begeistern. Da kann ich eher seinen Briefwechsel mit Coetzee empfehlen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.