Ausreichendes Montagsmittwochsmögen

Jeden Montag: Zwei, die ich mag. Heute ist Mittwoch, fast schon Donnerstag. Und dann fängt die leise, laute Stimme in meinem Kopf an mir zu erzählen, dass andere das doch auch schaffen, dass ich mich eben einfach ein wenig mehr anstrengen muss, dann passt das schon unter einen Hut, noch ein wenig mehr leisten und dann ist es genug, bin ich genug. Was Quatsch ist. Reicht jetzt schon. I am enough.
Das mag ich.
Ich mag dieses Lied. Das mich gerade ein wenig zum Weinen gebracht hat. Weil es so wahr ist. Weil es so wenig braucht. Weil es so schön ist. In Melodie und Text. “Hinter den Häusern fängt das Meer an. Ich glaube fest daran.”
Es reicht.

3 Comments
  1. Anne

    23. Februar 11:21

    scheint diese woche zu sein. hier auch. beim freund auch. wir versuchen es gerade mit autopilot. halte durch!

  2. Herr R.

    24. Februar 13:57

    Gepflegtes Seinlassen kann eine wirklich sehr befriedigende Genugtuung sein.

  3. Katrin

    24. Februar 18:59

    Du macht mir oft Freude, schreibst wundebare Texte, findest lesenswerte Bücher …das ist deutlich mehr als genug!
    Lg Katrin

Kommentar verfassen