Freitagsfragen

Lieblingswörter? Wundern. Es klingt so schön weich und es zu tun ist so wertvoll. Anmutig, weil es gleich Bilder in meinem Kopf weckt. Erquicklich, weil es aus der Zeit gefallen scheint. Flitzen, weil es ein so schönes Wort aus Kindermund ist. Kindermund.
So lang ist die Liste, so schön unsere Sprache.

Neu in meinem Leben ist der Pushboy. Die Suche nach einem gut aussehendem Mülleimer ist eine langwierige. Und so hat es fast ein halbes Jahr gedauert, bis die Abfallentsorgung von Plastiktüten an Türklinken in diesen schlicht-weißen Eimer gewandert ist. Das Warten hat sich gelohnt. Noch nie war Wegwerfen so schön.

Was kannst du selbst kaum glauben? Macarons. Mit Füsschen. Was habe ich gesiebt und gesiebt und gesiebt, gezittert vor der Backofenscheibe. Schon drei Versuche misslungen, aber nun stehen sie da, sehen phänomenal aus, schmecken einzigartig und sind mein ganzer Stolz.

Dein Motto für diesen Samstagabend? Nicht nur auf Samstage beschränkt: Die Regel fürs Leben. Und selbst wenn das Leben lang wäre, so gilt für mich: Süßes immer zuerst.

Am Wochenende wird endlich in neu erstandenen Magazinen geblättert, viel Süßes gegessen und die zweite Fensterbank gestrichen. Außerdem geschlafen, gelesen, Eis gegessen, an der Isar gesessen, mal wieder ausgiebig gejoggt, ins Yoga, schön gefrühstückt, ein wenig etwas für die Uni gemacht, aufgeräumt, vielleicht in ein Konzert, Museum oder mal wieder Kino… soviel Leben wie möglich.

9 Comments
  1. MiMa

    8. Juni 8:19

    Schöne Bilder (vor allem das erste!) und Antworten! Dein Blog gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße!
    I.

    • stepanini

      8. Juni 9:05

      Liebe Mirma, das freut mich sehr, weil ich Deinen Blog ebenso schätze. Design Thinking und andere Perspektiven – das mag ich sehr. Und natürlich immer wieder Deine süße Tochter.

  2. Fräulein Text

    8. Juni 8:38

    wundern, ja. bewunderung für deine macaronsgeduld. grazie füge ich hinzu. so schön ist es heute bei dir.

  3. stepanini

    8. Juni 9:04

    Grazie unbedingt. Und Anmut. Demut.
    So schön war es gestern bei Dir. Die Postkartenbilder sind wundervoll und Ruth Gimpel brauche ich unbedingt.

  4. spielpause

    8. Juni 9:39

    Wunderschön, Dein Fotofreitag! Und eines der ersten Kindermundworte meiner Kleinen war: WUNDERBAR… zum Dahinschmelzen… Herzliche Grüße und ein wundervolles Wochenender voller Leben wünscht Dir Marja

  5. frauheuberg

    8. Juni 16:09

    ganz wunderbare Bilder bei dir…hier ist es schön…und an der Isar…das lässt mich strahlen…wieder jemanden aus dem Süden zu lesen…wie wunderbar…ich komme jetzt bestimmt öfters…ein gemütliches Schwingen ins Wochenende mit deinen himmlischen Glücklichmachern…die sehen aber auch lecker aus…wow…wollte ich auch schon immer mal ausprobieren…liebste Grüsse…cheers and hugs…i…

  6. lingonsmak

    8. Juni 19:23

    ich freu mich sehr, dass ich dein wochenende mit einläuten darf! und es klingt so wunderbar, deine planung. und deine wortliste 🙂 flitzen ja!

  7. tina

    9. Juni 9:01

    so gerne würde ich die vollständige liste deiner lieblingswörter lesen.
    und dein wochenende klingt fein.

  8. Susanne

    10. Juni 13:46

    wundervoll – genieße!

Kommentar verfassen