gute Mischung

rhabarber_bourbon_kuchenDen letzten Rhabarber verwertet. Immer wieder in dieser Variante, bis ich jene entdeckt habe. Bourbon mag ich sehr. Das Rauchige daran, die Süße der Vanille und das Saure des Rhabarbers.

Für den Teig:
1/4 Tasse gemahlene Mandeln
1/4 Tasse Puderzucker
1/4 Teelöffel Salz
3/4 Tasse Mehl
6 Teelöffel Butter

Alle Zutaten zusammenmischen. In Folie. In den Kühlschrank für eine halbe Stunde. In eine Tarteform und für 15 Minuten backen.

Die Frucht-Füllung:
3 Tassen Rhabarber kleingeschnitten
2 Teelöffel Rohrzucker

Rhabarber mit Zucker bestreuen und etwas ziehen lassen.

Bourbon-Vanille-Füllung:
8 Teelöffel Butter
1 Vanillenstange
2 Eier
1/4 Tasse Mehl
1/4 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Bourbon – gerne auch etwas großzügiger

Die Butter mit der Vanille in einer Pfanne zerlaufen lassen. Goldig soll es sein. In der Zwischenzeit Mehl, Salz vermischen, die Eier hinzu und den Bourbon. Zum Schluss die abgekühlte Buttermischung.

Den Tarteboden mit dem Rhabarer belegen, die Vanillefüllung darübergießen und für 35 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

rhabarber_bourbon_kuchen3

3 Comments
  1. fRau käthe

    17. Juni 17:15

    ein tolleR teig. was andeRes. und andeRes ist gRad gut.
    danke.

  2. alma

    17. Juni 19:13

    o weißt du, der kommt auf meinen geburtstagsgästetisch 🙂

  3. […] mal anfangen. Kein Palaver mehr. Höchstens Rhabarberpalaver. Mit Vanillequark hatte ich schon. Mit Bourbon auch. Aber eine Frangipane mit Rhabarber gab es noch nicht. Dabei mag ich sie so. Normalerweise mit […]

Kommentar verfassen