Ideenexplosion und Energieinjektion

So viel im Kopf gerade. So viele Ideen. So viel Lust etwas zu machen, es anders zu machen, neu, aufregend.
Eine ganze Zeit lang war mir nach nichts. Nach nichts außer höhlen, wie ich es nenne. Zurückgezogen in mich und meine vier Wände nur mit mir sein und mit Büchern. Das Draußen draußen sein lassen.

Und dann kam sie wieder. Die Freude am Tun. Vor lauter Ideen und Anfängen wusste ich gar nicht wo anfangen.
Also erst einmal backen. Backen geht immer. Energiebomben.

Energiebomben

  • 600 Gramm Dateln
  • 75 Gramm Quinoa und ein wenig mehr zum Drinkugeln später
  • 75 Gramm Sesam und ein wenig mehr zum Drinkugeln später
  • 2 Esslöffel Erdnussbuter
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1/4 Teelöffel Fleur de Sel

Daten im Standmixer Kleinhaken. Haferflocken und Erdnussbutter, sowie Quinoa, Sesam, Vanillemark dazugeben und das Salz.  Solange zerkleinern, bis eine Masse entsteht. Aus der dann Kugeln rollen. Im Sesam oder Quinoa oder einer Mischung aus beiden rollen. Im Kühlschrank aufbewahren und immer eine essen, wenn etwas von der Ideenliste angefangen wurde.
Oder alle gleich essen.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Comments
  1. Minon

    5. November 21:45

    Es braucht halt auch immer wieder Zeit zum Innehalten, Ausatmen, Luft holen, um dann wieder mit neuer Energie ins Leben, ins Außen zu treten. Leider nehmen wir diese Phase allzuoft als Stillstand wahr, als störend, weil uns scheinbar nichts gelingen mag…Schön natürlich, wenn’s wieder weitergeht…dieser Zustand läßt sich wahrlich besser aushalten 😉

  2. Slo

    6. November 5:54

    Höhlen – den Begriff mag ich und brauche es auch.
    Doch nun geht die neue Woche los…
    Lieben Herbstgruß, Slo

Kommentar verfassen