moegen
Kommentare 2

Montagsmögen

Jeden Montag, heute Dienstag: Zwei Dinge, die ich mag. Was ich nicht mag. Es ist gerade so laut. Es tönt und töst so sehr. Für mein Gefühl zu sehr. Jeder weiß, was sagen und meinen. Nur ich nicht. Müsste ich nicht auch meinen Senf dazugeben, mich positionieren, frage ich mich. Muss ich? Ich weiß es nicht. Ich habe keine Antworten gerade, weshalb ich es weiter ruhig angehen werde, nicht die Augen verschließen vor dem was draußen ist, aber den Blick nach innen wenden, wo es manchmal klar und ruhig ist. In dem Bild ist alles das. Und das mag ich.

Ich mag ein himmelblaues Fahhrad. Wie dieses. Meines wurde geklaut. Ich dachte erst, ich hätte es vielleicht falsch abgestellt oder der Hausmeister es im Hof einfach nur zur Seite geschoben, aber es ist weg. Jemand anders fährt es nun. Nun gut. Mag ich nicht, aber ist so.
Ich mag dieses Lied. Beginners. Weil wir doch alle irgendwie Anfänger sind. In irgendwas in diesem Leben.

2 Kommentare

  1. mein beileid zum geklauten rad – furchtbar frech! aber das blaue ist schon ein traum!

  2. stepanini sagt

    Ja, das ist saublöd. Das blaue muss noch ein wenig warten. Dafür kommen aber bald schöne Kräutertöpfe in die Küche….
    Danke nochmals für das wunderschöne Weihnachtspaket. Blättere oft darin und meine Nägel ziert ein dunkles Rot. Die Schokolade hat es nicht bis zum 24ten geschafft.

Kommentar verfassen