Montagsmögen

Jeden Montag: Zwei, die ich mag. Wenn es überfließt. Ich mag den Sommerregen. “Wir können das Leben nicht verlängern, aber wir können es verdichten”, hat Roger Willemsen gesagt. Und das ist so schön und wahr, dass ich gleich diesen Satz von Elke Heidenreich hinterherschieben muss: “Ich lebe viel mehr, als ich schreibe, ich erlebe über meine Verhältnisse und muss immer bremsen, damit nicht zu viel passiert.” Über seine Verhältnisse erleben – was ein schöner Gedanke. Den mag ich. Mochte ich schon am Sonntag.

Ich mag dieses Fischkissen, wahlweise auch das.
Ich mag das ich randvoll zum Überfließen bin gerade mit schönen Erlebnissen. Ich mag dieses Lied über Kirschblüten, die mindestens genauso schön sind wie Sommerregen. Und diesen Song, auch wenn er “Haut und Knochen” heißt, was weniger überfließend, dafür eher asketisch daherkommt.

Ich kann zählen und das sind mehr als zwei Dinge, die ich mag. Aber ich sage ja: Überfließen. Und wer würde da bitte nachrechnen?

1 Comment
  1. dj7o9

    1. Juni 11:22

    Ohhh erwischt, da hat Frau Heidenreich auch mich beschrieben, aber mit welch schönen Worten. Ich erlebe über meine Verhältnisse – wie wahr und wie schön.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.