Montagsmögen

Jeden Montag: Zwei, die ich mag. Dieses Buch. Eine Seite noch, eine noch. Ich sollte doch schlafen, egal. Noch eine. Das hatte ich schon lange nicht mehr und das gefällt mir sehr.
Ich mag es dem anders und damit interessant sein zu frönen. Die große Chance, die darin liegt nirgends reinzupassen. Das zu mögen hat gedauert, dauert noch, werde aber immer besser darin.
Ich mag diese zwei Lieder: Erstens Olivia, das so herrlich Schwung gibt und dann noch das wunderschöne Lied von Lambchop, das Ruhe einkehren lässt. Beides braucht es. Beides mag ich.

2 Comments
  1. Sandra

    7. Februar 7:01

    Danke für die Lese-Anregung! Nur die Verlinkung missfällt mir arg. However, ich bin immer wieder gerne auf deinem Blog. LG aus Fhain, Sandra

  2. Sarah

    8. Februar 22:46

    Ich habe „Ein wenig Leben“ auch verschlungen, schon lange war ich nicht mehr ich so gefesselt von einem Buch. Aber man müsste es mit einem Warnhinweis versehen: Auf keinen Fall lesen, wenn man gesellschaftsfähig sein muss. Es ist so abgrundtief traurig…

Kommentar verfassen