Montagsmögen

montagsmageeeJeden Montag: Zwei, die ich mag. Den Bob. Lange nicht und jetzt nie wieder ohne [1]. Und Phoebe Tonkin, fotografiert von Pierre Toussaint, hat mich wieder daran erinnert, dass es eine gute Entscheidung war. Die, für den Bob. Ansonsten mag ich noch eine goldene Uhr [2], die ja in Zeiten des Handys gar nicht mehr nötig wäre, aber gerade deswegen eine Überlegung wert wäre und vielleicht sogar eine gute Entscheidung. Und dann bin ich noch fasziniert von Dobet Gnahore. Das ist nicht Weltmusik, das ist gut, das muss man mögen.

2 Comments
  1. Liselotte Arty Farty

    4. August 22:04

    die gute, alte casio… auch ich spekuliere, wobei ich das letzte mal mit zwölf uhr trug. gewohnheitssache. man wird sehen (:

  2. kulinarithek

    7. August 15:33

    Seit ein paar Wochen habe ich auch wieder einen Bob und liebe ihn! Frisch geschnittene Haare und das damit verbundene Gefühl Altlasten los geworden zu sein fühlen sich so schön an!

Kommentar verfassen