neu kombiniert

fenchel_kokosnuss_tarte - KopieNoch eines von hier. Das Schöne an vegetarischen oder veganen Rezepten ist für mich, dass ich Lebensmittel und Kombinationen entdecke, die ich sonst nie im Repertoire hätte. Sie fordern mich auf das zu tun, was ich im Leben sonst auch mag: Andere Wege gehen, Neues auszuprobieren.
Fenchel und Kokosnuss, Kicherbsenmehl und Ghee. Wird ausprobiert.

Für den Teig:
1/2 Tasse Kichererbsenmehl
1/3 Tasse Mandelmehl
2 Teelöffel Stärke
1/2 Teelöffel Salz
3 Teelöffel Ghee
3 Teelöffel eiskaltes Wasser

Für die Füllung:
1/2 Tasse Kokosnussmilch
2 Eier
1/2 Teelöffel Muskatnuss
Rosmarien
1 Prise Salz
1 Fenchel

Für die Füllung das Mehl, die Stärke und das Salz vermischen. Ghee und das eiskalte Wasser hinzugeben, kneten und den Teig anschließend in einer Folie für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
Die Kokosnussmilch, die Eier, Muskat, Salz und Pfeffer, Rosmarin schaumig schlagen. Den Fenchel in feine Streifen schneiden. Die Füllung auf den ausgelegten Tarteboden geben und mit dem Fenchel belegen. Für eine halbe Stunde bei 190 Grad in den Ofen.

Genießen. Und dabei darüber nachdenken, was noch alles ausprobiert werden könnte und schon einmal anfangen Rezepte mit Kicherbsenmehl zu googeln.

3 Comments
  1. tau und tauschön

    12. Mai 21:34

    Klingt so gut!
    Sag mal, wo hast Du denn Deine schöne Tarteform her? Wollt ich Dich schon länger einmal fragen.
    Liebste Grüße
    Katja

    • stepanini

      12. Mai 21:41

      Ganz einfach Ikea.
      Schon länger her. Aber die gibt es bestimmt noch.

      Liebe Grüße

      Stephanie

  2. tau und tauschön

    14. Mai 6:53

    Ganz einfach. 🙂

    Heute habe ich Fenchel in der Kiste.
    Ich werde probieren.

    Sonnige Grüße nach München
    Katja

Kommentar verfassen