[Nr. 20 von 1/2]: Mut

Es scheint alles so unpassend. Bis vielleicht auf das, was ich gestern las beim Aufräumen und Sortieren, kurz bevor die ersten Anfragen kamen, ob es mir gut geht, ob ich schon in Berlin sei oder in München.

„Es kommt einzig auf den Mut an. Er geht auch den Tapfersten oft verloren, dann neigen wir zum Suchen nach Programmen, nach Sicherheiten und Garantien. Der Mut bedarf der Vernunft, aber er ist nicht ihr Kind, er kommt aus tieferen Schichten.“ Schreibt Hermann Hesse.

6 Comments
  1. Shirley von live4happiness2day

    20. Dezember 14:19

    Danke für dieses Zitat. Hoffen wir, dass mehr von uns auch in diesen Zeiten der Unsicherheit in den tieferen Schichten graben und unseren Mut (wieder-)finden.

  2. Micha

    20. Dezember 17:24

    Ja, und mir kommt mit dir ein Satz von der Oma in den Sinn *Die Ängstlichen habens im Himmel auch nicht leichter*… Und ich muß lächeln, weil ich mir vorstelle, wie wir uns bei einem gemeinsamen café die Zitate und schönen Sätze um die Ohren hauen würden…

  3. renitent

    20. Dezember 18:12

    Blogs voll von Adventskalendern und Shoppinglisten… Danke, dass das bei dir nicht so ist.

  4. Nicola

    21. Dezember 22:15

    Danke für diese Worte.

  5. Herr R.

    22. Dezember 15:26

    Manchmal erfordert Lassen und Stillhalten mehr Mut als jedes Tun.

    • stepanini

      8. Januar 20:49

      Herr R. trifft es wieder einmal. Wie so oft.
      Ein gutes, wortreiches, volles Jahr Dir.

Kommentar verfassen