alles sonst so, denken, lesen
Schreibe einen Kommentar

orientierungslos

8315393102_efdfcde2b4_b„Die meisten Leute, auch deine Frau mit ihrem unfehlbaren inneren Kompass, scheinen problemlos durch die Welt zu wandeln. Sie wissen, wo sie sind, woher sie kommen und wohin sie gehen, du aber weißt nichts, du bist ewig im Augenblick verloren, im Vakuum jedes einzelnen Augenblicks, der dich verschlingt, ohne Vorstellung davon, wo Nordern ist, da die vier Himmelsrichtungen für dich nicht existieren, für dich nie existiert haben.

Bis jetzt ist das nur eine kleinere Beeinträchtigung, ohne nennenswerte dramatische Konsequenzen, aber das heißt nicht, dass du nicht eines Tages versehentlich über den Rand einer Klippe gehen wirst.“

aus: Winterjournal von Paul Auster

Kommentar verfassen