schmerzempfindlich

IMG_2766Ja, manchmal tut sie das. Manchmal tut sie sehr weh. Und das ein wenig besser zu verstehen, was da mit einem passiert, was da mit dem anderen passiert und warum es heute vielleicht ein wenig schwieriger oder eben anders ist als noch vor dreißig Jahren – das beschreibt Eva Illouz. Ganz wissenschaftlich räumt sie auf mit dem romantischen Jane Austen-Vorstellungen und erklärt, wie sich das Lieben mit der Zeit verändert hat. Was das online jemanden kennen lernen, die scheinbar große Auswahl zu haben, die Erwartungshaltungen und die ewige Frage, ob ich schon anrufen soll oder lieber noch warten, weil er dann ja denken könnte, dass ich ihn mag – was das alles mit uns macht. Die eigene Gefühlswelt so wissenschaftlich analysiert und im richtigen Zeitkontext eingeordnet vorzufinden, tut irgendwie gut. Und nur ein bisschen weh.

1 Comment
  1. Kim

    27. Mai 8:58

    wenn es nicht mehr weh tut, dann kann ich vielleicht auch dieses Buch lesen.

Kommentar verfassen