alles sonst so, essen
Kommentare 12

bis zum Umfallen

schokoladenminzkekse - KopieSie sehen schön aus, sie schmecken gut. Und es sind gleich zwei göttliche Zutaten drin: Nutella und Minzschokolade. Sie sind weich, leicht minzig, tiefst schokoladig. Sie schmecken zum Umfallen gut.

Schokoladen-Minz-Kekse von Bakers Royale

* 1/3 Tasse Mehl
* 2 Teelöffel Kakao
* 1 Tafel Minzschokolade
* 2 Teelöffel Butter
* 1/4 Tasse Nutella
* 2 Eier
* 1 Eiweiß
* 3/4 Tasse Zucker
* 1 Tasse Puderzucker

Schokolade, Butter und Nutella über dem Wasserbad erhitzen und schmelzen. Die Eier, das Eiweiß und den Zucker schaumig schlagen, die flüßige Schokoladenmasse unterheben und anschließend langsam das Mehl und den Kakao hinzufügen. So lange kneten bis ein fester Teig entsteht. Für zwanzig Minuten kühlen.

schokoladenkekse
Kugeln formen, platt drücken und im Puderzucker wälzen. Bei 250 Grad für 10 bis 12 Minuten backen.
Wenn sie aus dem Ofen kommen, kurz platt drücken, weil dann die Risse noch besser zu sehen sind.
schokoladenminzkekse

12 Kommentare

  1. so ähnliche kekse backt meine kollegin in der weihnachtszeit. und das sind meine liebsten. ob da auch schokocreme drin ist? minze und schokolade find ich herrlich. auch als bonbons!

  2. Ich habe immer Nutella im Haus. Für alle Fälle. Schmeckt ja auch pur. Oder auch mit Mandelmus. Wie Snickers. Nur flüßig. Oder auf warmen Pfannkuchen oder Toast und es verläuft.

  3. Liebe Julie, ja. Da gibt es welche von Storck. Und so lange lutschen, bis das Pfefferminz sich langsam auflöst und die Schokolade flüssig wird. Lecker.

  4. Ich hab ganz schnell runtergescrollt, um zu gucken, ob der Turm denn wirklich umfällt 🙂

  5. Sag mal wie schaffst Du denn bitte 350 Grad im normalen Backofen!?!? 🙂

  6. Ich habe die von alnatura genommen, weil sie so viel Minzfüllung hat. Geht aber auch mit normaler Schokolade und Pfefferminzöl, von dem ich aber nicht recht weiß, wo man das einfach herbekommt.

Kommentar verfassen