Home lesen

Kategorie: lesen

5. Juni alles sonst so

zweieinsam

„Ich vertraute ihm an, dass ich mich noch nie im Leben so nicht-einsam gefühlt hätte wie jetzt, mit ihm, und ich frage mich laut, ob es nicht ein Wort dafür gebe, dafür, wie ich mich jetzt fühlte, völlig frei von Einsamkeit würde ich nicht sagen, aber doch so ziemlich. Wir sind zweisam, erwiderte er da.“…

4. Juni alles sonst so

erstickt

„… eine wortlose Fahrt, jeder bei sich, immer dicht davor, etwas zu sagen, sich Luft zu machen, aber dann blieb es beim Atmen, stur durch die Nasen, ein Aufpassen, als drohte mit der Luft aus den letzten Tagen auch gleich das Erstickte aus Jahren mit nach oben zu kommen…“ aus: Die Liebe in groben Zügen…

4. Juni alles sonst so

gewusst

„Ich werde ganz ruhig, als ich ihm so zuschaue. Ich weiß nicht, wo ich die Überzeugen herhole, aber ich habe sie, und sie ist sehr groß: Ich weiß, dass dort mein Mann steht. Mehr kann ich mir noch nicht darunter vorstellen.“ aus Connie Palmen, I.M.

2. Juni alles sonst so

Zwischendrin geklärt

Ich bin so dazwischen. Mit Twitter tue ich mich noch schwer, facebook ist solala, pinterest hingegen großartig. Manches verstehe ich nicht, einiges überfordert mich und anderes erscheint mir einfach nicht sinnhaft und Zeitverschwendung. Ganz abgesehen von der großen Frage, wie viel Zeit es mich kostet. Aber ich bin aufgeschlossen. Und was ich nicht mag und…

2. Juni alles sonst so

jetzt oder nie

„Mit Erinnerungen ist nicht zu handeln, man kann ihnen nur den Rücken kehren, vor dem Umriss des eigenen Lebens die Augen zumachen, sich ganz dem Jetzt hingeben.“ aus:Die Liebe in groben Zügen von Bodo Kirchhoff

1. Juni alles sonst so

abstract

abstract lag in der Post. Ein Magazin, Taschenlabor für Zukunftsfragen. In dieser Ausgabe: Was bleibt, eine Hommage an das Beständige. Dinge zum Nachdenken und jedem Kapitel liegen Postkarten mit Gedichten bei. Auch von dem, den ich so mag, mit seinen verruckten Sätzen: Ernst Jandl. Nachdenkliches gepaart mit Schönen. Liebevoll gemacht.

31. Mai alles sonst so

Jane mal anders

„Jemanden zu lieben heißt, ihn mit offenen Augen und wissendem Blick zu sehen. Und ein solches Urteilsvermögen (und Bewusstsein der Mängel, die jemand hat) impliziert, anders als wir es heute erwarten würden, keine zwiespältigen Gefühle…. dass sie ihn gerade deshalb respektiert und liebt, weil dieser sie als einziger gegenüber einem Moralkodex verantwortlich macht, der sie…

30. Mai alles sonst so

Wartestellung

„Immer ging es darum, etwas bloß nicht zuerst zu tun, immer musste man darauf achten, nichts zu machen, was auf Ablehnung stoßen könnte, weil das viel zu weh tat, deswegen war es so einfach, immer alles zu verneinen und einem Ja aus dem Weg zu gehen, die Frage nach einem Ja gar nicht zu stellen.“…

26. Mai alles sonst so

schmerzempfindlich

Ja, manchmal tut sie das. Manchmal tut sie sehr weh. Und das ein wenig besser zu verstehen, was da mit einem passiert, was da mit dem anderen passiert und warum es heute vielleicht ein wenig schwieriger oder eben anders ist als noch vor dreißig Jahren – das beschreibt Eva Illouz. Ganz wissenschaftlich räumt sie auf…

26. Mai alles sonst so

Wachstumsstörung

„… wahrscheinlich sind wir auch deshalb nie richtig zusammengewachsen, weil das Seelische, die Untiefen, das Dunkel und manchmal auch Kaputte so gar keinen Raum hatten zwischen uns beiden… Ich glaube, wir sind uns zu einer Zeit begegnet, da jeder von uns dringend einen anderen Menschen brauchte, an dessen Seite er sich von einigen Desastern der…

24. Mai alles sonst so

auf dem Weg

„Es war ein euphorisches Gefühl, ein Gefühl der Unzerstörbarkeit. Wir waren unterwegs und wir würden immer unterwegs sein…“ aus:Tschick von Wolfgang Herrndorf

23. Mai alles sonst so

nicht einfach

„Alles von zwei Seiten betrachten zu wollen, alles infrage stellen zu können, das habe ich von ihr. Ich kann nicht sagen, dass es mein Leben leichter gemacht hat.“ aus: Untitled von Joachim Bessing

21. Mai alles sonst so

ungenügend

„…und das kommt halt dann vor, dass irgendetwas von daher stimmt, von vielen Dingen her stimmt, dann schaue ich es an und sage: Ja, stimmt zwar alles, ist aber nicht schön.“ Peter Zumthor, in Atmosphären

Hit enter to search or ESC to close