alles sonst so
Kommentare 1

Der Apfel im Bagel

ImageApfel und Bagels. Einzeln gut, zusammen noch besser. Weil sie leicht süßlich schmecken, aber nicht zu süß. Nach spätem Herbst, nach Spaziergängen durch nasses, buntes Laub. Noch warm, ein wenig zimtig.

Apfel-Bagels:

* 2 Tassen warmes Wasser
* 2 Päckchen Trockenhefe
* 3 Teelöffel Zucker
* 4-5 Tassen Mehl
* 1 Tasse Vollkornmehl
* 1 Teelöffel Salz
* 1 Teelöffel Butter
* 1 Tasse Apfelmus
* 2 Teelöffel Zimt
* 2 Päckchen Natron

Das Wasser, die Hefe und die 3 Teelöffel Zucker in einer Schüssel vermischen. Stehen lassen, bis es leicht schäumt. Dann nach und nach erst die Tasse Volkornmehl, das Salz, Zimt und dann die Tasse Apfelmuss und nach und nach das Mehl untermischen und kneten. An einem warmen Ort eine Stunde ruhen lassen.
Den Teig nochmals kneten und Bagels formen. Nochmals eine halbe Stunde aufgehen lassen. Das Natron in einer Tasse heißen Wasser auflösen und die Bagels kurz hineingeben. Dann bei 200 Grad für zwanzig Minuten backen.
Noch warm in Zimt-Zucker wenden.

Image

 

1 Kommentare

Kommentar verfassen