Author:

stepanini

ansehen*

Manchmal ist anspruchsvolles Kino toll, weil es den Kopf weiter macht, weil es neue Perspektiven eröffnet und nachdenklich stimmt. Manchmal brauche ich aber Wohlfühl-Kino. Freitags, nach einer gefühlt langen Woche, zwei Stunden lang berieseln und mit diesem leichten und schönen Gefühl nach Hause gehen. Dieser Film kommt aus Frankreich, womit er sowieo schon gewonnen hat, ist ein nachdenklicher Wohlfühl-Film. Ansehen. Unbedingt.…

ein einziger Traum

Meist gefallen mir in Wohnungen nur einzelne Elemente. Mal ein Stuhl, mal die Art, wie die Bilder aufgehängt wurden, eine Lampe oder der zufällig drapierte Zeitungsstapel. Hier ist das anders. Alles, aber wirklich alles in dieser Wohnung ist traumhaft. hier entdeckt* von ihr fotografiert* dort veröffentlicht …

zuviel Weißraum

Die Wände sind so weiß. Schön weiß, aber auch leer weiß. Eines dieser beiden oder beide oder etwas ganz anderes von hier könnte Abhilfe schaffen.…

*

Es mag Menschen geben, die auf hohen Schuhen laufen können. Ich gehöre nicht dazu. Ich fühle mich nur flach wohl. Ballerinas sind mir am liebsten. Am allerliebsten ohne Socken getragen, denn die engen auch ein. Mehr Freiheit geht nicht. Hier habe ich mal geträumt, was so alles getragen werden könnte. Rein hypothetisch. …

Abendgedanken

Nach über 2 1/2 Wochen geht es morgen wieder los. Alles frisch gebügelt, heute nochmals genüsslichst ausgeschlafen, viel gelesen, Musik gehört, joggen gewesen und einfach genossen, dass der Tag mir gehört. Das Blackberry nicht angemacht und angesehen. Das hatte ich mir für den Urlaub vorgenommen und auch gehalten. Hier hatte ich etwas Gutes dazu gelesen und mich  gefragt, warum es mir oft so schwer fällt nicht nur meinen Kopf, auch meine Geräte auszuschalten. Bei denen weiß ich ja, wo sie abzuschalten sind.…

Schwer zu besch…

Schwer zu beschreiben: Einer der hart arbeitendsten Menschen, die ich kenne. Einer der seinen eigenen Stil hat, der Barock-Musik noch mitdirigiert, der einen Weinkeller besitzt, der es auch in die Gastronomie schaffen würde. Einer, der ein großer Genießer ist, wissbegierig, der 600 km fährt, um beim Umzug zu helfen, der immer neue Projekte startet, der Angst vorm Ruhestand hat, auch wenn er das nicht zugeben mag, der immer gut angezogen aus dem Haus geht, der ein großer Unterhalter ist. Von ihm habe ich die Bedeutung guten Essens, guter Kleidung gelernt, dass die Wahl des richtigen Bestecks eine große Rolle spielt…

*

Eines fernen, fernen Tages werde ich mein gesamtes Ikea-Besteck entsorgen und mir antikes Besteck zulegen. Dieses habe ich entdeckt und bin mir sicher, dass es jedes Essen aufwertet. Ein bisschen zu üppig der Preis aber sonst.…

mehr Fähnchen braucht das Land

Zu lange habe ich auf die passende Gelegenheit wie einen Geburtstag gewartet, um endlich mal einen Kuchen mit Fähnchen zu dekorieren. Aber der nächste ist noch zu lange hin, deshalb habe ich mir selbst einen gebacken. Und warum Fähnchen? Weil sie so schön aussehen. Und ich das schon immer mal machen wollte. 2012 wird das Jahr, in dem alle Dinge gemacht werden, die ich schon immer mal machen wollte. Zumindest viele.Die Fähnchen habe ich zum ersten Mal auf diesem Blog gesehen. Und war hin und weg. Die Bilder sind wunderschön, selbst rohes Fleisch sieht schön aus, sie macht mit ihrem…

*

Ich bin für Frühling im Januar. Gleich nachdem Weihnachten und Silvester vorbei sind, braucht kein Mensch mehr Schnee. Außer vielleicht Skifahrer, zu denen ich aber nicht gehöre. Bei mir ist das Frühjahr schon eingezogen. Auch wenn CO2-technisch ein Graus, sie sehen gut aus und das ist alles was gerade zählt.…