Meine Oma hat immer “eingeweckt”. Weckgläser finden sich ja heute in jedem guten Hipster-Cafe, aber die dazugehörige Einmachtradition lies sich leider nicht hinüberretten. Schade. Denn mit ihnen lässt sich der Sommer ein wenig verlängern und die Aprikosen bis in den Herbst hineinretten.

Eingelegte Aprikosen
(aus: Die grüne Stadtküche)

  • 500 Gramm Aprikosen
  • 300 Gramm Rohrzucker
  • 200 Milliliter Weißweinessig
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Teelöffel Senfsaat
  • 1 Anisstern

Für die Pasta mit Pinienkernen, eingelegten Aprikosen und Fetaziegenkäse. Einfach Pasta kochen – die Muschel-förmigen sehen am schönsten aus -, abseihen, Pinienkerne anbraten, eingelegte Aprikosen und Fetaziegenkäse drüberstreuen. Salzen und Pfeffern eh klar.
Abschied nehmen. Ganz langsam.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken