Montagsmögen

maaJeden Montag: Zwei, die ich mag. Normalerweise schlichte Kleidung [1]. Weil das Schnörkellose meines ist und manchmal auch einfach weil sie keine Angriffsfläche bietet. „Für Frauen können Buchstaben vor ihrem Namen eine Rüstung sein“, hat Siri Huvstedt einmal geschrieben. „Vor allem in den Welten in denen man das Problem von Weiblichkeit am stärksten spürt, weil es eigentlich nicht vorkommen sollte“. Manches Mal aber der Wunsch, dem etwas entgegenzusetzen [2]. Das mag ich.
Ebenso wie dieses Lied. Eines, das weiblich ist, ganz zart und doch sehr stark. Das rüstet auch irgendwie. Für so vieles.

1 Comment
  1. Micha

    24. Januar 12:58

    Ach, das Lied – Musik tut der Seele gut. Und der Gemütsbildung. Es wird viel zu wenig gesungen…

Kommentar verfassen