montagsmaggggagaga (3)Jeden Montag: Zwei, die ich mag. Dieses Bild von Robert Tiscoli. Im Englischen gibt es den Ausdruck „to have your head in the clouds“. Das ist nicht immer als Kompliment gemeint. Dabei lohnt es sich doch so oft, nicht immer genau hinzusehen, was bei rauskommt, wie es sich rechnet, ob es möglich ist, sondern es einfach trotzdem zu machen. Ein beherztes Trotzen den Umständen, Bedenkenträgern und Besserwissern und das mit aufrechtem Haupt.
Gut behütet dabei zu sein kann zumindest nicht schaden.

Dann mag ich noch ein Lied, von einer Band, die aber eigentlich fünf Bands sind und die jetzt zusammen auf Tour gehen, weil es so eine Idee war, weil einer mal angefangen hat. Wahrscheinlich nicht zuerst mit der Kosten-Nutzen-Rechnung. „… never thought about the places this might lead us to.“
Und jetzt für den Rest der Woche: Kopf hoch. Mitten in die Wolken rein.