Rezept für alle Tage

blog - Kopie - KopieKarotten in den Ofen. Olivenöl darüber, ein wenig brauner Zucker, Pfeffer und frische Thymianblätter. Zwanzig Minuten sich aufs Sofa setzen, lesen, Musik hören, nichts tun oder meinetwegen geschäftig umherlaufen, aufräumen, sortieren, Kontoabzüge abheften. Dann aber bitte hinsetzen und genießen. Leicht warm, ein wenig karamelisiert, karottig-süß und mild.
Und weitermachen.
blog - Kopie

10 Comments
  1. fRau käthe

    7. August 9:54

    gaumenveRzückend. hieR auch so geliebt.
    deine bildeR ebenfalls ein augenbalsam.

  2. nadjalike

    7. August 10:10

    Mmm, die schauen so lecker aus!! Schade, dass ich keine Karotten vertrage.
    Liebste Grüße,
    Nadja

  3. Gabs

    7. August 11:16

    Yummy

  4. tau und tauschön

    7. August 12:18

    Mhhh!

  5. Steph

    7. August 19:42

    Das erste Foto ist so super schön! Hört sich gut an, aber hier ist es gerade zu heiß um den Backofen anzuschmeißen….
    Grüße
    Steph

    • stepanini

      7. August 23:07

      Das stimmt. Aber ist ja auch für alle Tage. Also die kühleren, die da kommen. Schöne Grüße, Stephanie

  6. julie

    7. August 22:35

    oh herrlich. vor allem eine prise brauner zucker schmeichelt den möhrchen. bisher so nur aus der pfanne, das wird sich ändern!

    • stepanini

      7. August 23:06

      Liebe Julie, Pfanne ist auch gut. Ich lese immer noch. Und habe ein wenig ein schlechtes Gewissen. Aber bald kommt das Packerl zurück.

    • julie

      12. August 20:59

      … hier liegt auch noch ein schwarzgelbes rückgabebuch. keine eile, keine sorge!

  7. Lenhof

    8. August 13:44

    hier ist es so schön, dass es weh tut.

Kommentar verfassen