Category:

lesen

Lebensfiebrig

  "Soviel Lesen verwirrt mich. Es lässt mich die Frage stellen, was ich eigentlich schreiben will und wie. Es lässt mich intensiv über alles nachdenken, und es versetzt mich in ein Fieber, das mich Tag für Tag glühender verbrennt. Es ist das Lebensfieber, der verzehrende Wunsch, intensiv zu leben, etwas Starkes und Großes zu schaffen, alles zu verstehen, im Besitz aller Kenntnis und aller Erfahrung zu sein, Grandioses zu tun und es zu sein." Anais Nin…

Humor

„Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.“ Hesse in Der Steppenwolf…

Anais hat es gesagt

"Weißt Du, es ist immer so. Jeder Mensch hält den anderen für verrückt, weil er nicht sucht oder glaubt, was der andere sucht oder glaubt." "Ich sehe voraus, dass ein allgemein akzeptiertes Unglück, das verheiratete Paare heimsucht, nicht eintrifft: Wir werden der Monotonie entkommen." Anais Nin…

Großes und Starkes lesen

Anais Nin habe ich über ein Zitat entdeckt. Und mir die Tagebücher gekauft. Selten habe ich mich so wiedergefunden. Es ist das Leben einer anderen Frau in einem anderen Jahrhundert, völlig andere Umstände, aber es sind einzelne Sätze, die mich treffen und berühren. Wie die, die Essenz des Schreibens so genau erfassen. Für etwas Worte zu finden, das nur ein vages Gefühl ist und das erst dadurch Greifbar und Erfassbar wird. "Es ist das Fieber des Lebens, der verzehrende Wunsch, intensiv zu leben, etwas Starkes und Großes zu schaffen, alles zu verstehen, im Besitz allen Wissens und jeder Erfahrung zu…

nah

gelesen: "Dann ist die Stille, die folgt, ein Ausdruck vollkommener Harmonie. Näher kann man einander nicht sein als in dieser wunderbaren Wüste gemeinsam erworbenen Schweigens." Martin Walser…

Bedienungsanleitung

Ich bin auf der Suche. Nach meinem Brillen-Etui und einem besonderen Paar Flip-Flops, aber auch nach der Gebrauchsanweisung zu einem erfüllten Leben. Es gibt die Autoren, die mich diesem hehren Ziel gefühlt näher bringen. Alaine de Botton gehört dazu. Über Proust, an den ich mich im Original nie gewagt habe, bin ich auf seine Bücher gestoßen. Und bin so angetan. Eine gut analysierte Beziehungsanbahnung in Romanform, die Darstellung des Statuses - gut geschrieben, greifbar und nahbar. Wenn es mal wieder ein wenig übergeordnete Betrachtung dieses Ding genannt Lebens braucht, sehe ich ihn mir im Original an. Ich weiß nicht, ob…

Liebesweise Lebensweise

Gerade war Jubiläum. So viele gemeinsam verbrachte Jahre, eine Lebensgeschichte. Immer noch  zwei Menschen mit ganz unterschiedlichen Interessen und doch ist da eine gemeinsam gewachsene Lebenswelt entstanden. Der Perfektionist und Kontrolleur in mir möchte alles richtig machen. Zu oft schon habe ich Weggefährten sagen hören, dass die Liebe einfach gegangen sei. Wohin denn? Ist sie weitergezogen wie eine Wolke? Ich frage mich manchmal, ob ich das merken werde. Der Wunsch alles richtig zu machen, zu bewahren, das Kostbare festzuhalten, ist so groß. Einiges vom Experten gelesen und im Kopf das Herz ein Stück mehr verstanden. Auf dass es sich festsetzt.…

Wartezone

gelesen: Gerade das aber sind die komplizierten Funktionen des Wartens. Der eine wartet auf den anderen, weil der eine meint, der andere müsse zuerst kommen. Der andere will aber nicht zuerst kommen, auch er will warten, und nicht selten geht darüber ein Leben dahin.…

Betthupferl

Wenn der Tag besonders anstrengend war, belohne ich mich. Heute mit der neuesten Entdeckung: Das Domino Magazine auf dem  iPad und Donna Hay. Eingekuschelt in eine Decke, auf dem Sofa und in Bildern schwelgen. Mehr Belohnung geht nicht.…

Auslese

Gelesen in der Sonntagszeitung, völlig zusamenhangslos, beide schön: "In der Pubertät ist man permanent verliebt, man weiß nur nicht, in wen." "Städter, deine Freiheit ist die Deckenhöhe".   …

Lesefreude

Vorfreude. Auf Reisen, auf schöne Erlebnisse und aktuell auf eine Bücherlieferung. Ich hatte es schon lange nicht mehr. Diese Lust auf ein Buch. Ein Buch, von dem ich mir erhoffe, dass es mich fesselt, dass es mich um den Schlaf bringt, dass sich dieses nur-noch-eine-Seite-lesen-auch-wenn-ich-so-furchtbar-müde-bin-Gefühl einstellt. Javier Marias habe ich über das Spanische kennengelernt. Und seine Sprache fesselt mich. Die spanische Sprache ist mittlerweile verschüttet in meinem Gehirn, aber die Liebe für die spanischen Autoren ist geblieben.…

Träumen von Brooklyn

Wenn ich mir Lieblingswohnorte aussuchen könnte. New York wäre dabei. Ein Brownstone in Brooklyn. Im Sommer auf den Stufen sitzend. So wie diese Dame. Wenn ich dann noch einen Wunsch frei hätte, wäre es dieses Appartement. Ruhig, klar, modern - trotzdem wohnlich. Die Wohnung von Lena Corwin wird übrigens auch gezeigt. Bis es soweit ist, träume ich mit diesem Buch.…

Über eine Generation

Es gibt Passagen, da erkenne ich mich wieder, andere sind mir fremd. Aber ab und an zu reflektieren, was ich so tue, was um mich herum geschieht, ist eine gute Sache. Ein gutes Buch.…